Goldene Herbst-Oktoberfahrt

von Oliver Oehmichen
Vielen Dank Du Wettergott !
Am 22.10.2000 sind wir (Helge Willems, Ferdinand Freitag und ich) früh morgens aufgebrochen um zum Saisonausklang noch einmal das schöne Wetter auf der Weser zu genießen.
Um 9.00 Uhr verbrachten wir ein Auto nach Brake, wo wir noch Augenzeugen der letzten Spuren der Rettungs- bzw. Suchaktion der vergangenen Nacht wurden. Ein Motorboot rammte bei Dunkelheit eine Tonne und kenterte. Der Bootsführer rettete sich, ein Passagier ist vermutlich ertrunken.
Um 11.00 Uhr starteten wir beim Bremer Ruderclub bei strahlenden Sonnenschein. Ich wollte die Fahrt hauptsächlich als Probetour für mein neues (gebrauchtes) Boot machen, dafür hätte ich mir allerdings andere Wetterbedingungen erhofft. Gleichzeitig wollten Helge und ich unsere Neoanzüge in punkto Wärme und Bequemlichkeit testen. Fazit: Das Wetter völlig ungeeignet !!! ( Sonne, Sonne, kein Wind, 20 Grad !!! und das am 22 Oktober, echt ärgerlich) Nach 43 Ententeichkilometern sind wir um ca. 16.00 Uhr in Brake angekommen, ohne besondere Vorkommnisse. Leider entpuppte sich die von uns ausgesuchte Ausstiegsstelle als fataler Fehler ! Eine Betonslipanlage die bei Niedrigwasser leider eine ca. 1,2 m hohe, schlammig glatte Kante hatte ! Echt was für Spezialisten!! Zumal in Brake Hafenfest war und wir zeitweilig zwischen 50 und 100 Zuschauer hatten. Aber als wir alle drei trockenen Fußes mitsamt der Boote draußen waren gab es sogar Applaus. Nach einer lustigen Rückfahrt nach Bremen waren wir uns alle einig unwahrscheinlich "Schwein" mit Wetter gehabt zu haben.

Hoffentlich klappt es dieses Jahr trotzdem noch mit der Schlechtwetterprobefahrt !